We Are Here Demonstration am 24.07.2017 in Hamburg

Eindrücke der We are here Demonstration am 24.6.

Heute vor einer Woche fand in Hamburg die von Geflüchteten, MigrantInnen und ihren Netzwerken organisierte Demonstration „We Are Here!“ statt. Über eintausend Menschen versammelten sich, um ihre Kritik an den Treffen der G20 auf die Straße und in die Öffentlichkeit zu tragen. Ein breites Bündnis von Initiativen zeigte sich solidarisch mit dem Protest, auch wir von der No Border Academy und dem Welcome & Learning Center beteiligten uns an der Vorbereitung der Demonstration. In Lüneburg diskutierten wir die migrantische Perspektive auf das Treffen der G20 in Hamburg, bemalten Banner und Fahnen und bestiegen schon als eigener kleiner Protestzug mit über 80 Menschen die Bahn nach Hamburg. Auf der Route vom Hauptbahnhof ins Schanzenviertel brachten wir unsere Anliegen lautstark und in zig verschiedenen Sprachen auf die Straße. Die über die Jahre entstandene Solidarität unter den verschiedenen Netzwerken von Migranten und Geflüchteten, ganz gleich aus welcher Region kommend, zeigte sich in dieser Demonstration deutlich. Erwachsen ist sie aus der Erkenntnis, dass wir alle ein Ziel teilen: Das Recht auf Bewegungsfreiheit, ein Bleiberecht für alle und das Brechen des Schweigens, gegen Rassismus.

 

Impressions of the We are here Demonstration on the 24th of June

Last Saturday, the demonstration „We are Here!“ organized by refugees, migrants and their networks took place in Hamburg. More than one thousand people gathered on the streets to express their disagreement against the meeting of G20 to the public. Numerous initiatives showed their solidarity with the protest and took part in the preparation, including the No Border Academy and the Welcome & Learning Center. In Lüneburg, we discussed the meeting of G20 in Hamburg from a migrant perspective and prepared us with self-painted flags and banners. With 80 people we took the train from Lüneburg to Hamburg. There, we brought our matter out to the streets of Hamburg loudly and in tenths of different languages. The established solidarity among the different refugee and migrant networks, no matter which region they are from, was recognizable very clearly on this demonstration. The reason for our unity are our common goals: the right of free movement, the right to stay for everybody and the break of the silence, against racism.

Call for Papers: Offene Themen

Categories: Allgemein, News & Events

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: